PM: Anschlag auf das Bürgerbüro des AfD-Landtagsabgeordneten Sven Schröder in Finsterwalde

Jeffrey/ November 13, 2016/ Aktuelles, Pressemitteilungen

Das Bürgerbüro des brandenburgischen AfD-Abgeordneten Sven Schröder ist in der Nacht vom 12. zum 13. November attackiert worden. Die unbekannten Täter, die vermutlich zum linksextremen Spektrum gehören, schlugen die Schaufensterschreibe des Bürgerbüros in Finsterwalde ein und hinterließen einen Aufkleber der „Antifa“.

Es ist nicht der erste Anschlag auf ein Bürgerbüro von Sven Schröder: Bereits in der Nacht vom 27. April zum 28. April gab es einen Angriff, bei dem die Täter ähnlich vorgingen.

Zur offiziellen Eröffnung mit geladenen Gästen am Vortag waren auch ca. 10 Linksextremisten erschienen. Sven Schröder konnte sich nur mit Hilfe eines Polizeiaufgebots mit den Gästen aus dem linksextremistischen Milieu unterhalten. Die Diskussion war von Seiten der 10 Gäste aggressiv aufgeladen.

„Wir verurteilen diesen hinterhältigen und sinnlosen Anschlag.“, erklärt dazu der Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes, Volker Nothing. „Dies ist auch das Ergebnis der ständigen Hetze gegen und Desinformation über die AfD. Die AfD lehnt jegliche Form von Extremismus und extremistischer Gewalt ab. Alle Demokraten sind aufgefordert, sich eindeutig gegen solche Gewaltakte zu positionieren.“

Zeugen des Angriffs auf das Bürgerbüro in Finsterwalde können sich bei der Polizei unter der folgenden Nummer melden: 03531 7810.

anschlag-buergerbuero-sven-schroeder

anschlag-buergerbuero-sven-schroeder1

anschlag-buergerbuero-sven-schroeder2

anschlag-buergerbuero-sven-schroeder3

img-20161113-wa002

 

2016-11-13-pm-anschlag-auf-das-buergerbuero-sven-schroeder