Pressemitteilung: Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h für die Schillerstraße in Elsterwerda

AfD EE/ Dezember 23, 2015/ Pressemitteilungen

Am 21. Dezember 2015 erfolgte durch das Straßenverkehrsamt des Landkreises Elbe-Elster nun endlich die verkehrsrechtliche Anordnung einer Geschwindigkeitsreduzierung in der Schillerstraße in Elsterwerda auf 30 Stundenkilometer.
Diese verkehrsrechtliche Anordnung ergeht ursächlich der öffentlichen Anfrage des AfD-Stadtverordneten und -Kreistagsabgeordneten Andreas Franke.

Andreas Franke erklärt dazu:
„Die Anwohner der Schillerstraße sind erhöhten Lärm- Staub- und Abgasemissionen ausgesetzt. Dazu kommt, dass viele Fahrzeuge, darunter LKW, die Straße nach Wahrnehmung der Anwohner mit überhöhter Geschwindigkeit entlang „brettern“. Diese Belastung wird durch die nun realisierte Geschwindigkeitsbe-schränkung vermindert.
Die Einrichtung eines festen Blitzers konnte wegen der in 2016 beabsichtigten Erneuerung der Eisenbahn-brücke der B 101 nicht realisiert werden. Das Straßenverkehrsamt hat jedoch zugesichert, die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit mit mobiler Technik zu überwachen.
Ich freue mich, dass diese Forderung der Anwohner nun durchgesetzt werden konnte und hoffe auf eine spürbare Entlastung aller Betroffenen.“

Die Umsetzung dieser Anordnung erfolgt in den nächsten Tagen durch den Landesbetrieb für Straßenwesen.

Wir wünschen allen Menschen friedliche und gesegnete Weihnachten.

2015-12-23 PM_Schillerstrasse Elsterwerda