WAV Flüchtlinge

AfD EE/ März 22, 2015/ Aktuelles

Ein verzweifelter Hilferuf, ein erschütterndes Video über einen „Flüchtlingszug“ vor einem WAV, der dabei ist die Bürger zu ruinieren – und Platz für die Wölfe zu schaffen.

„Menschen mitten in Deutschland müssen ihre Heimat verlassen, die Landesregierung schert es einen Scheißdreck.

In der Sonnewalder Region brennt das Haus, die Menschen sind am Boden, viele kleine und mittelständige Firmen stehen vor dem Kollaps, werden Insolvenz anmelden, schließen und entlassen müssen. Die Einwohner wissen nicht mehr, wie es weiter gehen soll – nachdem der WAV Westniederlausitz Abwasserbescheide im privaten Bereich von bis zu 174.000,- Euro (kein Schreibfehler) erlassen hat, sowie die privaten Sterbekassen und die Rücklagen für die Weiterbildung unserer Kinder geplündert werden müssen. Viele Sonnewalder zahlen noch die Kredite ab, die sie für den Wasseranschluss aufnehmen mussten.

In Sonnewalde, OT Breitenau haben die Einwohner heute den Exodus geprobt. Sie werden nicht wie 1945 vor den Russen, sondern vor dem WAV flüchten müssen. Das Leben in einer Region, wo seitens der Brandenburgischen Landesregierung, mehr für die Wölfe getan wird als für die hier noch lebenden Menschen, ist schlichtweg nicht mehr bezahlbar. Einige Einwohner konnten sich heute am Mikrofon äußern, vielen blieb aufgrund des enormen psychischen Drucks das Wort im Halse stecken.“